Bundesliga: Weiter Wirbel um Monschein-Wechsel

Betonleitwand zu schwach: ASFINAG haftet

Austria Wien - Monschein für Austria nicht spielberechtigt

Bundesliga-Gremien befassen sich mit dem Fall des Stürmers – Admira-Manager: "Werden uns mit allen Mitteln wehren"

Outdoor-Tipp - Tirol: Bergtour auf den Hundskopf

Kurze Klettersteige machen den Tiroler Hundskopf für Einsteiger interessant

Team - Deutscher Zimmermann neuer Co-Trainer bei Austria

55-Jähriger folgt Nestor El Maestro nach

Experten fordern Verbot von Energydrinks für Jugendliche

Begleitfahrer: "Bin unschuldig, wurde reingelegt!"

Beim Schlepper-Prozess im südungarischen Kecskemet geben sich die Angeklagten weiterhin verschlossen und wollen keine Geständnisse ablegen. Wie auch schon zuvor der Erstangeklagte Kopf der Schlepperbande, Samsooryamal Lahoo (30), und der Zweitangeklagte Chef der Fahrer, Metodi G. (31), wollte am Freitag auch der Bulgare Vencislav T. (39) nichts sagen, sondern zunächst alle anderen Angeklagten hören. In den Polizeiverhören hatte er stets geleugnet, etwas mit dem Tod der 71 Flüchtlinge zu tun zu haben. "Ich bin unschuldig. Ich wurde reingelegt", beklagte er im Zuge seiner Einvernahmen in den Jahren 2015 und 2016.

Passagier streamte Helikopter-Crash live ins Netz

Den Absturz eines Hubschraubers hat einer der Passagiere am Freitag live auf Facebook übertragen. Griechische Nachrichtensender und -portale zeigten das Video, das die letzten zwei Minuten vor dem tragischen Absturz zeigt. Der Pilot und ein Insasse kamen bei dem Unglück nahe Athen ums Leben. Ein zweiter Passagier überlebte mit leichten Verletzungen, teilte der griechische Rettungsdienst mit. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei und der Luftfahrtbehörde soll der Hubschrauber gegen einen Strommast geflogen sein. Der Pilot der Hubschraubers sprühte Insektizide gegen Mücken, teilte die Verwaltung der Region Athen mit.

Emirate warnen Katar vor endgültiger „Scheidung“

Kurz und Kern streiten weiter über Mittelmeer-Route

Johanna Zechmeister zur neuen ÖH-Chefin gewählt

Die 26-jährige Medizin- und Jusstudentin Johanna Zechmeister von den Fachschaftslisten (FLÖ) ist am Freitag mit 35 von 53 Stimmen zur neuen Vorsitzenden der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) gewählt worden. Sie steht an der Spitze einer Neuauflage der linken Koalition aus Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ), Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) und FLÖ.

Lenker (23) mit Lkw in Wald abgestürzt - tot

Ein 23 Jahre alter Kroate ist am Freitag in der Früh bei einem Unfall mit seinem Sattelschlepper in der Obersteiermark ums Leben gekommen. Das Schwerfahrzeug war auf der B117 im Gesäuse von der Straße abgekommen und in einen Wald gestürzt. Die Zugmaschine brannte aus, Feuerwehren löschten den Brand. Der Fahrer dürfte schon beim Unfall ums Leben gekommen sein, wie die Polizei mitteilte.

London: Defekter Kühlschrank löste Flammeninferno aus

Doch wieder volle Parteienförderung in Salzburg

Größte US-Banken bestanden Belastungstest

Stadtausstellungsbüro Oberösterreich

|
4615 Marchtrenk, Kuhnstraße 1
| grosz@grosz.at |

Impressum